Die Kinder verbleiben  nach dem jeweiligen  Unterrichtsschluss mit ihren festen Bezugserziehern*innen in den jeweiligen Klassenräumen. Dort werden in einem Sitzkreis anstehende Probleme und organisatorische Dinge besprochen. Anschließend kann der Schulhof besucht werden oder je nach Wetterlage in den Klassenräumen gespielt werden. Dafür gibt es in jedem Klassenraum entsprechende, für diesen Zweck angeschaffte Spielkisten.  

Durch die feste Gruppenzugehörigkeit und durch das System der Bezugserzieher*innen kommt ein Gruppengefühl auf, woraus sich  eine Sicherheit für das einzelne Kind ergibt. Es gilt, eine Atmosphäre zu schaffen, in welcher sich die Kinder wohl und geborgen fühlen. Die Kinder haben so mehr Zeit zum Lernen, mehr Zeit füreinander und mehr Zeit, sich gemeinsam zu engagieren.
Die Stammgruppe dient als ein fester Bezugspunkt und Rückzugsort, um Probleme zu klären und um sich zugehörig zu fühlen.

Nach dem Mittagessen beginnt die Hausaufgabenzeit. Im Anschluss daran gehen die Kinder in ihre jeweiligen Stammgruppen, wo sie sich im Freispiel beschäftigen können, AGs besuchen oder auf dem Außengelände spielen können.

Um eine Übersicht zu erhalten, in welchen Räumen sich die Kinder aufhalten, steht eine Magnetwand im kleinen Foyer der OGS zur Verfügung. Jedes Kind ist selbst dafür verantwortlich, sein Namensschild in den Bereich zu hängen, in dem es sich aufhält.

Das Freispiel besitzt bei uns einen hohen Stellenwert und wird kreativ gestaltet.
Die Kinder können hier aber auch nach Absprache flexibel die Stammgruppen zum Spielen wechseln. Dadurch ist gewährleistet, dass die Kinder aus den verschiedenen Gruppen sich und auch die anderen pädagogischen Fachkräfte kennen. So kann eine Fachkraft für die andere einspringen, ohne dass Ängste und Verunsicherungen bei den Kindern auftreten.

Im Freispiel werden Anleitungen zum Spielen oder Basteln angeboten. Entscheidend ist aber auch hierbei, immer wieder spontan auf die momentanen Bedürfnisse und Verfassungen der Kinder einzugehen, um so eine optimale Versorgung der  Kinder zu gewährleisten.

Alle Bezugserzieher*innen sind grundsätzlich mindestens vier Tage je Woche in den Gruppen  anwesend.

 

Aktuelles

Donatusschule stellt sich vor (04.10.2021)

Leider kann unser "Tag der Offenen Tür" nicht stattfinden. Damit Sie unsere Schule trotzdem kennenlernen können, finden Sie hier eine kleine Präsentation. PRÄSENTATION

Schulbus am Laternenbastelsamstag (02.10.2021)

Leider sind die beiden Schulbusse heute morgen nicht gekommen, obwohl diese extra für heute bestellt waren. Das tut uns sehr leid. - Wir konnten nun einen Schulbus organisieren, der um 11:45 Uhr von der Donatusschule startet. Somit trifft der Bus auch verspätet an den Haltestellen ein.

Martinszug am 10.11. (28.09.2021)

Liebe Eltern, wir freuen uns sehr, denn nach Corona bedingter Zwangspause sind die Vorbereitungen für das Martinsfest an der Donatusschule in vollem Gange. Neben dem traditionellen Martinsumzug findet auch in diesem Jahr wieder eine Verlosung in den einzelnen Klassen statt. Zu gewinnen gibt es pro Klasse einen Gutschein des Restaurants „La Pizetta“ für eine Familienpizza (Margherita). Gleichzeitig verbinden wir das Martinsfest auch wieder mit einem sozialen Anliegen in Form einer Taschengeldspende (Martinsspende).

Weiterlesen ...

Coronafall in Klasse 1a (Rödder) (21.09.2021)

In der Klasse 1a (Rödder) ist die gestrige (20.09.2021) Pooltestung Corona-positiv ausgefallen. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen ...
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ebenso stimmen Sie zu, dass von Ihnen eingegebene Daten (z.B. Kontaktformular, Online-Krankmeldung) von uns nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte findet NICHT statt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (unter "Service").